Fachbereich Geowissenschaften


Springe direkt zu: Inhalt


Service-Navigation


Hauptnavigation/Hauptmenü: Links auf direkt erreichbare, übergeordnete Webseiten


Grafischer Identitätsbereich:

Planetologie / Fernerkund.

Weitere Service-Funktionen



Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website und Banner





20.10.2011

Highlight des Monats Oktober: Gale Crater


Unser Oktober 2011 Highlight des Monats zeigt die geplante Landestelle des Mars Science Laboratory (MSL) Rovers "Curiosity" im Gale Krater (5.4° S, 137.9° O), dessen Start für den 25. November 2011 festgelegt wurde. Die Landung ist im August 2012 vorgesehen. Die geplante Landestelle ist im Nadirmosaik gekennzeichnet. Ziel der MSL Mission ist neben der geologisch/mineralogischen Untersuchung die Suche nach möglichem Leben oder Lebensräumen auf dem Mars. Der Gale Krater hat einen Durchmesser von 154 km. Der auffällige Zentralberg des Kraters erhebt sich bis zu 5,5 km über den Kraterboden und besteht zum Teil aus geschichteten Sedimentlagen. Wasserhaltige Sulfate und Phyllosilikate (Tone) wurden mit Hilfe von Spektrometern aus dem Orbit nachgewiesen. Die Fülle an verschiedenen Mineralen, sowie die relativ gute Zugänglichkeit der Aufschlüsse führte zur Auswahl dieses Kraters.

Das Bildmosaik entstand aus den Orbits 5273 und 1916 mit einer Auflösung von 22 Metern pro Pixel. Das Höhenmodell wurde mit einer Auflösung von 100 Metern pro Pixel prozessiert.

Weitere Informationen zur MSL Mission finden sie unter: http://mars.jpl.nasa.gov/msl/

Perspektive
Perspektive
Perspektive #2
Perspektive #2
Nadiraufnahme
Nadiraufnahme
Rot-Cyan Anaglyphe
Rot-Cyan Anaglyphe
Farbkodiertes Höhenmodell
Farbkodiertes Höhenmodell
Kontextkarte
Kontextkarte


Link zu HRSCView:

Gale Crater


Das Kameraexperiment HRSC auf der Mission Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird vom Principal Investigator Prof. Dr. Gerhard Neukum (Freie Universität Berlin), der auch die technische Konzeption der hochauflösenden Stereokamera entworfen hatte, geleitet. Das Wissenschaftsteam besteht aus 40 Co-Investigatoren aus 33 Institutionen und zehn Nationen. Die Kamera wurde am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unter der Leitung des Principal Investigators (PI) G. Neukum entwickelt und in Kooperation mit industriellen Partnern gebaut (EADS Astrium, Lewicki Microelectronic GmbH und Jena-Optronik GmbH). Sie wird vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof betrieben. Die systematische Prozessierung der Daten erfolgt am DLR. Die Darstellungen wurden vom Institut für Geologische Wissenschaften der FU Berlin erstellt.




Download
hochaufgelöste Bilddaten / high resolution image data

Kontextkarte:   TIF
(4 MBs)
JPG
(596 KBs)
Farbkodiertes Höhenmodell:   TIF
(72 MBs)
JPG
(9 MBs)
Nadiraufnahme:   TIF
(27 MBs)
JPG
(6 MBs)
Perspektive:   TIF
(23 MBs)
JPG
(3 MBs)
Perspektive #2:   TIF
(24 MBs)
JPG
(3 MBs)
Rot-Cyan Anaglyphe:   TIF
(76 MBs)
JPG
(11 MBs)

© Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)

 

© 2003 - 2017 Fachbereich Geowissenschaften Berlin 
Stand: 18.07.2012

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: