Fachbereich Geowissenschaften


Springe direkt zu: Inhalt


Service-Navigation


Hauptnavigation/Hauptmenü: Links auf direkt erreichbare, übergeordnete Webseiten


Grafischer Identitätsbereich:

Planetologie / Fernerkund.

Weitere Service-Funktionen



Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website und Banner





16.09.2011

Highlight des Monats September: Aeolis Mensae


Unser September 2011 Highlight des Monats zeigt einen Ausschnitt der Region Aeolis Mensa (vgl. auch HRSC Produktserie #327), die sich am Übergang vom südlichen Hochland zum nördlichen Tiefland befindet (auch als Dichotomie Grenze bekannt). In den Bildern sind tektonische Strukturen, Einzelberge sowie schollenartige, zerklüftete Berge zu beobachten. Die Landschaft wurde durch Windaktivität überprägt. Viele Yardangs - bis zu mehrere Kilometer lange stromlinienförmige Rücken - sind durch Winderosion entstanden. Die Yardangs sind vor allem im Nordwesten zu beobachten, treten jedoch auch vereinzelt in der Region intensiver tektonischer Beanspruchung auf.

Die Bilddaten im Orbit 8425 wurden am 2. August 2010 aufgenommen. Die Bildmitte der gezeigten Ausschnitte befindet sich bei ca. 7° S und 152° E. Die Auflösung beträgt etwa 21 Meter pro Bildpunkt.

RGB Farbbild
RGB Farbbild
Rot-Cyan Anaglyphe
Rot-Cyan Anaglyphe
Farbkodiertes Höhenmodell
Farbkodiertes Höhenmodell
Kontextkarte
Kontextkarte


Link zu HRSCView:

Aeolis Mensae



Das Kameraexperiment HRSC auf der Mission Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird vom Principal Investigator Prof. Dr. Gerhard Neukum (Freie Universität Berlin), der auch die technische Konzeption der hochauflösenden Stereokamera entworfen hatte, geleitet. Das Wissenschaftsteam besteht aus 40 Co-Investigatoren aus 33 Institutionen und zehn Nationen. Die Kamera wurde am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unter der Leitung des Principal Investigators (PI) G. Neukum entwickelt und in Kooperation mit industriellen Partnern gebaut (EADS Astrium, Lewicki Microelectronic GmbH und Jena-Optronik GmbH). Sie wird vom DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof betrieben. Die systematische Prozessierung der Daten erfolgt am DLR. Die Darstellungen wurden vom Institut für Geologische Wissenschaften der FU Berlin erstellt.




Download
hochaufgelöste Bilddaten / high resolution image data

Kontextkarte:   TIF
(4 MBs)
JPG
(546 KBs)
Farbkodiertes Höhenmodell:   TIF
(67 MBs)
JPG
(11 MBs)
RGB Farbbild:   TIF
(71 MBs)
JPG
(9 MBs)
Rot-Cyan Anaglyphe:   TIF
(62 MBs)
JPG
(9 MBs)

© Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)

 

© 2003 - 2017 Fachbereich Geowissenschaften Berlin 
Stand: 18.07.2012

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: