Fachbereich Geowissenschaften


Springe direkt zu: Inhalt


Service-Navigation


Hauptnavigation/Hauptmenü: Links auf direkt erreichbare, übergeordnete Webseiten


Grafischer Identitätsbereich:

Planetary Sciences / Remote Sensing

Weitere Service-Funktionen



Navigation/Menü: Links auf weitere Seiten dieser Website und Banner





19.01.2004
HRSC Produktserie #002 - Canyonlands Orbit 0018

HRSC Press Release #002 - Canyonlands (orbit 0018)


Image montage #1
Image montage #1
Dieses Bild wurde am 14. Januar 2004 vom ESA Satelliten Mars Express aufgenommen - mit der HRSC-Kamera (High Resolution Stereo Camera) des Hauptwissenschaftlers Prof. Gerhard Neukum. Es wurde vom Institut für Planetenforschung des DLR, ebenfalls an der Kameraentwicklung beteiligt, und vom Institut für Geologische Wissenschaften der Freien Universität Berlin bearbeitet.

This picture was taken on 14 January 2004 from ESA's Mars Express satellite by the High Resolution Stereo Camera (HRSC) under the responsibility of the Principal Investigator Prof. Gerhard Neukum. It was processed by the Institute for Planetary Research of theGerman Aerospace Center (DLR), also involved in the development of the camera, and by the Institute for Geosciences at the Freie Universitaet Berlin.

RGB Colour Image #1
RGB Colour Image #1
Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus dem 1000 km langen und 50-70 km breiten Bildstreifen, der in Süd-Nord-Richtung über den großen Mars Canyon (Valles Marineris) bei einem der Umläufe von Mars Express aufgenommen wurde und die erste Aufnahme dieser Größe (oben) in Auflösung, Farbe und 3D des Mars darstellt, die jemals von einer Kamera im Mars-Orbit aufgenommen wurde. Das Gesamtgebiet des Bildstreifens entspricht einem Fünftel der Fläche Deutschlands. Die zwei Ausschnitte (unten) zeigen Teile der Marslandschaft des Bildausschnittes in Perspektive, wie man sie aus einem niedrig fliegenden Flugzeug sehen würde. Man erkennt eine Landschaft, die einmal von fließendem Wasser geformt worden ist, das durch seine Erosionskraft Millionen Kubikkilometer Gesteinsmaterial entfernt hat und die jetzt sichtbaren Strukturen, wie Gebirge, Täler und Tafelberge wesentlich geformt hat.

The picture (top) shows a portion of the 1000 km long and 50-70 km wide swath which was taken on 14 January 2004 in south-north direction across the Grand Canyon of Mars (Valles Marineris) during one of the orbits of Mars Express and which is the first image of its kind in terms of size, resolution, color, and 3D ever taken by a camera in Mars orbit. The total area of the image swath (top left) corresponds to one fifth of the size of Germany. The two pictures (bottom) show parts of the martian landscape of the top picture in perspective views as if seen from a low-flying aircraft. One sees a landscape which was in the past formed by flowing water which removed millions of cubic kilometers of rock and formed the structures seen now such as mountain ranges, valleys, and mesas.

Perspective view #1
Perspective view #1
Das Format des Bildes, das in seiner Auflösung, Größe, Farbe und 3D -Ansichtsmöglichkeit bisher einzigartig ist, erlaubt auf einer Druckseite keine Darstellung mit voller Auflösung (12 m pro Bildpunkt). Einen Eindruck des Detailgehalts des Bildes geben die perspektivischen Darstellungen aus den 3D -Daten darunter.

The format of the picture, which is unique in its resolution, size, color, and 3D-visualization properties, is too large to achieve full (12 m per pixel) -resolution display on one printed page. An impression of the details that can be discriminated in the data is given by the two perspective visualizations (bottom).

Das Kameraexperiment HRSC auf der Mission Mars Express der Europäischen Weltraumorganisation ESA wird vom Principal Investigator Prof. Dr. Gerhard Neukum (Freie Universität Berlin), der auch die technische Konzeption der hochauflösenden Stereokamera entworfen hatte, geleitet. Das Wissenschaftsteam besteht aus 40 Co-Investigatoren aus 33 Institutionen und zehn Nationen. Die Kamera wurde am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) unter der Leitung des Principal Investigators (PI) G. Neukum entwickelt und in Kooperation mit industriellen Partnern gebaut (EADS Astrium, Lewicki Microelectronic GmbH und Jena -Optronik GmbH). Sie wird vom DLR -Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof betrieben. Die systematische Prozessierung der Daten erfolgt am DLR. Die Darstellungen wurden vom Institut für Geologische Wissenschaften der FU Berlin in Zusammenarbeit mit dem DLR-Institut für Planetenforschung erstellt.

The High Resolution Stereo Camera (HRSC) experiment on the ESA Mars Express Mission is led by the Principal Investigator (PI) Prof. Dr. Gerhard Neukum who also designed the camera technically. The science team of the experiment consists of 40 Co-Investigators from 33 institutions and 10 nations. The camera was developed at the German Aerospace Center (DLR) under the leadership of the PI G. Neukum and built in cooperation with industrial partners (EADS Astrium, Lewicki Microelectronic GmbH and Jena-Optronik GmbH). The experiment on Mars Express is operated by the DLR Institute of Planetary Research, through ESA/ESOC. The systematic processing of the HRSC image data is carried out at DLR. The scenes shown here were created by the PI-group at the Institute for Geological Sciences of the Freie Universitaet Berlin in cooperation with the German Aerospace Center (DLR), Institute of Planetary Research, Berlin.




Download
hochaufgelöste Bilddaten / high resolution image data

RGB Colour Image #1:   TIF
(48 MBs)
JPG
(1 MB)
Perspective view #1:   TIF
(23 MBs)
JPG
(354 KBs)
Image montage #1:   TIF
(9 MBs)
JPG
(669 KBs)

© Copyright: ESA/DLR/FU Berlin (G. Neukum)

 

© 2003 - 2017 Freie Universität Berlin  
12.02.2007

Diese Grafiken werden nur in der Druckvorschau verwendet: